Wenn Scheinselbständigkeit vorliegt, ist der Auftraggeber in Wirklichkeit Arbeitgeber, der formal Selbständige Arbeitnehmer. Die Folgen treffen fast ausschließlich den Auftraggeber/Arbeitgeber. Der Auftragnehmer / Arbeitnehmer darf sich dagegen oft über Erstattungen von Steuern und Krankenversicherungsbeiträgen freuen.

Ähnliche Einträge