Eine DRV-Befreiung (siehe auch bei „BfA-Befreiung“) gibt es nicht. Gemeint ist die erfolgreiche Durchführung eines Statusfeststellungsverfahren oder die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht als Selbständiger. Während das Statusfeststellungsverfahren nur vor Scheinselbständigkeit bei dem Auftraggeber, der Beteiligter des Clearingverfahrens war, schützt und nicht insgesamt, also bei anderen Auftraggebern, führt die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht nur zu ebendieser Rentenversicherungsfreiheit, nicht aber zur „Sozialversicherungsfreiheit“.

Leider glauben viele Selbständige, aber auch deren Auftraggeber, dass die Befreiung vor Scheinselbständigkeit schütze. So werden manche Selbständige mit der „Befreiung“, gerne auch mit dem Hinweis „durch die Ich-AG“. Leider schützt auch die Ich-AG nur für die Dauer der Förderung vor Scheinselbständigkeit.

Ein dritte Variante der „DRV-Befreiung“ ist die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht zugunsten eines Versorgungswerks. Die Befreiung zugunsten eines Versorgungswerks ist bei wesentlichen Änderungen und Wechseln des Auftraggebers neu zu beantragen.

Ähnliche Einträge