In der Krankenpflege können Beschäftigte als Arbeitnehmer, rentenversicherungspflichtige Selbstständige oder Scheinselbstständige beschäftigt sein.

Rentenversicherungspflichtige Selbstständige in der Krankenpflege

Nach § 2 Nr. 2 SGB VI sind selbständige Krankenpfleger als rentenversicherungspflichtige selbstständige anzusehen und damit kraft Gesetzes in der Deutschen Rentenversicherung beitragspflichtig.

Pflegepersonen, die in der Kranken-, Wochen-, Säuglings- oder Kinderpflege tätig sind und im Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit regelmäßig keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen,“

sind danach rentenversicherungspflichtig, wenn sie keinen sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen.

Scheinselbstständige in der Krankenpflege

Nach Ansicht der Deutschen Rentenversicherung Bund können Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen jedenfalls im Krankenhaus nicht als Selbständige tätig sein, weil sie gegenüber den Ärzten  weisungsgebunden sind.

Ähnliche Einträge