Telefonberatung statt Besprechung mit dem Anwalt?

Der persönliche Besprechungstermin zwischen Anwalt und Mandant ist durch nichts zu ersetzen. Dieser schöne Satz gilt jedenfalls in dieser Allgemeinheit nicht mehr, seit es Skype und Face Time gibt, die Videotelefonate ermöglichen, bei denen man sich auch in die Augen schauen kann.

Auch wir bevorzugen nach wie vor und grundsätzlich, jedenfalls bei der Mandatsaufnahme und der Erstberatung, das persönliche Kennenlernen und damit den klassischen Besprechungstermin zwischen Anwalt und Mandant.

Wir bieten dank modernster Technik aber auch alle denkbaren Möglichkeiten an, um Ihnen vermeidbare „Zeitdiebe“ wie Anreise und Parkplatzsuche zu ersparen.

Stark nachgefragt ist die telefonische Erstberatung wegen unserer Spezialisierung bei Fragen zu Scheinselbständigkeit, arbeitnehmerähnlicher Selbständigkeit und Statusfeststellungsverfahren.  Mandanten aus dem gesamten Bundesgebiet bevorzugen diese Beratungsmöglichkeit.

So vereinbaren Sie einen telefonischen Beratungstermin

Mit meiner Mitarbeiterin Frau Howanski können Sie eine Telefonberatung vereinbaren. Die meist auch kurzfristig möglich.

Oder Sie nutzen unser Kontaktformular unter Sofortkontakt (dort Terminvereinbarung oder hier anklicken), dann rufen wir Sie  zur Terminvereinbarung zurück. Das Absenden des Formulars verpflichte sie zu nichts.

Telefonberatungstermine werden grundsätzlich für die Dauer einer Stunde terminiert  und führen erfahrungsgemäß zu einer weitgehenden Klärung der Situation, der Rechtslage und Lösungsmöglichkeiten.

Die telefonische Beratung durch Rechtsanwalt Felser kostet 250 Euro zzgl. MwSt. und ist damit sogar regelmäßig deutlich günstiger als eine Abrechnung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, da diese sich am Streitwert orientiert.

Sofern die Beratung nicht in einem laufenden Mandat erfolgt oder der Anrufen nicht persönlich (z.B. aufgrund früherer Mandate) bekannt ist, muß das Beratungshonorar in der Regel vorab auf unser Konto überwiesen werden. Erst wenn das Honorar eingegangen ist, haben sie Rechtsanwalt Felser verbindlich gebucht.

Ausnahme: Deckungszusage durch die Versicherung (Schadennummer) liegt bereits vor. Die Details sprechen unsere Rechtsanwaltsfachangestellten mit Ihnen ab.

Wichtige Unterlagen können und sollten Sie uns vorher per E-Mail übermitteln. Bitte beachten Sie, daß Vorbereitungszeiten durch Sichtung umfangreicher Unterlagen auf die Beratungszeit angerechnet werden oder separat zu vergüten sind (mit dem Stundensatz).

Vereinbarung einer Beratung via Skype oder Face me

Das gleiche gilt für die Face-to-Face Beratung via Skype oder FaceTime.

Kosten Erstberatung bei Scheinselbständigkeit / Statusfeststellungsverfahren / Rentenversicherungspflichtige Selbständigkeit

Speziell für selbständige Auftragnehmer und Auftraggeber  bieten wir  seit Jahren und mit großem Erfolg einen telefonischen Beratungstermin von anständiger Dauer zu einem Honorar von 250 Euro zuzüglich MwSt. an.  Da für Selbstständige und Unternehmen – anders als für Verbraucher – die Deckelung der Beratungsgebühren nach dem RVG  nicht geht, ist das Angebot günstiger als die ansonsten gesetzlich vorgesehene Abrechnung nach Streitwerten.  Da es bei diesen Problemkreisen häufig um fünfstellige Beträge geht,  können bei einer Beratung leicht vierstellige Anwaltsgebühren anfallen.

Aus der Erfahrung von hunderten entsprechender Beratungen wissen wir, dass die Probleme in dem einstündigen Telefonat  umfassend erläutert und bewertet werden können.  Die telefonische Beratung stellt damit eine gute Grundlage für das weitere Vorgehen dar.  Nicht selten reicht das Beratungsergebnis aus, so dass der  beratende Mandant eventuell notwendige weitere Maßnahmen selbst ergreifen kann.

Hier können Sie sich bei uns unverbindlich für eine Telefonberatung melden (das Absenden des Formulars verpflichtet sie noch zu nichts, sie werden zur konkreten Terminvereinbarung zurückgerufen): Terminvereinbarung oder hier anklicken