anzeigen

Anzeige

Eine Anzeige bei begründetem Verdacht von Scheinselbständigkeit kann von jedermann gestellt werden. Je nach Sachverhalt kann diese bei der Polizei, bei der Gewerbeaufsicht, beim Finanzamt oder beim Hauptzollamt erstattet werden. Anzeigen von Scheinselbständigkeit beim Zoll Am effektivsten haben sich Hinweise an das Hauptzollamt erwiesen. Das Hauptzollamt hat polizeiliche Befugnisse. Verbreitet sind Anzeigen von Wettbewerbern beim …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 25. Januar, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , ,


Anzeigen

Scheinselbstandigkeit kann man bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) anzeigen. Oft führen Hinweise Dritter zu gravierenden Folgen für das Unternehmen, auch unberechtigte Hinweise können unangenehme Konsequenzen (Durchsuchungen etc.) haben. Oft erfahren die Unternehmen erst nach Akteneinsicht davon, dass eine Anzeige der Auslöser für die Ermittlungen war. Bei Ermittlungen des Zoll wird Akteneinsicht häufig sehr spät ermöglicht. …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 14. Oktober, 2015 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , ,


Melden

Arbeitnehmer oder Wettbewerber fragen sich häufig, bei welchen Stellen man Scheinselbständigkeit melden kann. Tatsächlich beruhen viele Ermittlungen insbesondere des Zolls (Hauptzollamt) auf Meldungen von internen Whistleblowern, betroffenen Auftragnehmern oder Konkurrenten. Scheinselbständigkeit melden – wo? Für die Entgegennahme von Anzeigen bei Scheinselbständigkeit sind verschiedene Behörden zuständig, insbesondere Polizei, Staatsanwaltschaft und Zoll. Auch die Deutsche Rentenversicherung geht …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 1. April, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , ,


Strafanzeige

Strafanzeige, siehe bei Anzeigen.

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 25. Januar, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , ,