Folgen

Arbeitgeber

Wenn Scheinselbständigkeit vorliegt, ist der Auftraggeber in Wirklichkeit Arbeitgeber, der formal Selbständige Arbeitnehmer. Die Folgen treffen fast ausschließlich den Auftraggeber/Arbeitgeber. Der Auftragnehmer / Arbeitnehmer darf sich dagegen oft über Erstattungen von Steuern und Krankenversicherungsbeiträgen freuen.

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 14. Oktober, 2015 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , ,


Auftraggeber

Auftraggeber haben in aller Regel die Folgen von Scheinselbständigkeit zu tragen, neben Beitragsnachforderungen für mehrere Jahre (bis zu fünf Jahren rückwirkend, bei Vorsatz sogar 30 Jahre) u.U. auch Geldbußen, Geldstrafe oder sogar Freiheitsstrafe. Für Auftragnehmer, also die Scheinselbständigen, halten sich die Folgen in Grenzen, u.U. lohnt sich die Feststellung einer Scheinselbständigkeit für Auftragnehmer sogar. Mehrere …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 10. September, 2015 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , ,