Kaum ein Rechtsanwalt spezialisiert sich auf das Thema Scheinselbstständigkeit. Die Gründe sind vielfältig.  Zum einen ist das Thema komplex und umfasst zahlreiche Rechtsgebiete.  Es erfordert neben theoretischem Wissen vor allem praktische Erfahrungen im Umgang mit der Deutschen Rentenversicherung, Zoll, Steuerfahndung, Finanzamt  und Sozialgerichten im Zusammenhang speziell mit dem Thema Scheinselbständigkeit.  Selbst für die Sozialgerichte ist das Thema ein eher exotisches Fach, die Fallzahlen sind vergleichsweise gering.

Eine lokale  Spezialisierung lohnt sich daher für Anwälte kaum.  Oft versuchen sich die Steuerberater, die mit der Lohnbuchhaltung beauftragt sind, in diesem Thema, obwohl sie dazu nicht qualifziert sind und Steuerberater nach der Rechtsprechung des Bundessozialgericht  beim Thema Scheinselbstständigkeit im Sozialversicherungsrecht weder beraten noch vertreten dürfen.

Bundesweit hat sich allenfalls eine Handvoll Anwälte auf das Thema spezialisiert. Einen „Fachanwalt für Scheinselbständigkeit“ gibt es nicht.

Rechtsanwalt Felser hat sich als Anwalt seit 1997 auf das Thema Scheinselbständigkeit spezialisiert. Grund hierfür war seine Webseite Scheinselbstaendigkeit.de, die eine entsprechende Spezialisierung aufgrund der zahlreichen Mandate ermöglichte.

Wir können ausser unserer Kanzlei mit guten Gewissen zur Zeit nur noch Dr. Benno Grunewald aus Bremen empfehlen.

Ähnliche Einträge