Bestbewertete Expertentelko des VGSD 2017: RA Felser zum Werkvertragsgesetz

Ein bisschen stolz bin ich schon darauf, dass die Mitglieder des VGSD an der Telko zum neuen Werkvertragsgesetz mit mir als Experten nicht nur zahlreich teilgenommen haben (445 Teilnehmer und damit Platz 2 bei den meistbesuchten Telkos 2017), sondern die Telefonkonferenz zur besten Telko des Verbandes 2017 gewählt haben. „Und die bestbewertete Telkos des Jahres …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 2. März, 2018 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , ,


Interviews 2017 zum Thema Scheinselbständigkeit

Auch 2017 hat Rechtsanwalt Felser als Experte zum Thema Scheinselbständigkeit Journalisten Rede und Antwort gestanden. Und sich u.a. darüber gefreut, dass die Telko des VGSD zum neuen Werkvertragsgesetz mit RA Felser als Experte nicht nur die 100. Telko des Verbands war, sondern mit über 400 Teilnehmern auch eine der meistgefragten, aber vor allem die bestbewertete …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 2. März, 2018 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , ,


BSG-Urteil: Honorarhöhe gewichtiges Kriterium

Die Honorarhöhe ist ein „gewichtiges“ Kriterium / Indiz für eine echte Selbständigkeit, so das Bundessozialgericht in einem aktuellen Urteil (Bundessozialgericht, Urteil vom 31.3.2017 – Aktenzeichen B 12 R 7/15 R). Geklagt hatte ein Landkreis aus Bayern, der im Bereich Jugendhilfe mit selbständigen Honorarkräften arbeitet und diesen knapp über 40 Euro Honorar die Stunde zahlt. Die …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 24. April, 2017 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Interviews 2016 und 2015

Rechtsanwalt Felser hat seit Beginn seiner Anwaltstätigkeit weit mehr als tausend Gespräche mit Journalisten geführt, als Interview, für Beiträge mit Interviewzitaten oder als Hintergrundgespräche. Heute gibt er im Durchschnitt jede Woche einem Journalisten ein Interview, regelmäßig für den WDR, SWR, Bild.de, lokal für den Kölner Stadtanzeiger und den Kölner EXPRESS. Auch im Fernsehen, u.a. im …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 5. November, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , ,


Kündigung beim Handelsvertreter

Kündigung beim Handelsvertreter: Immer mehr Einfirmenvertreter erhalten die Kündigung ihres Brötchengebers. Brötchengeber deshalb, weil oft unklar ist, ob dieser nun Auftraggeber oder Arbeitgeber ist. Während der Auftraggeber den Handelsvertreter ohne Grund – unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist – kündigen kann, muss der Arbeitgeber bei einem Arbeitnehmer einen Kündigungsgrund haben, der von den Gerichten überprüft wird. …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 19. Mai, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , ,


10 Tipps wie Sie Scheinselbstständigkeit vermeiden – für Auftraggeber

10 Tipps, wie Sie Scheinselbstständigkeit vermeiden – für Auftraggeber Scheinselbstständigkeit wird in unverdächtigen Branchen meist als kalkulierbares „Unternehmerrisiko“ abgehakt. Tatsächlich ist das Risiko, dass Scheinselbstständigkeit festgestellt wird, relativ gering, wenn man nicht gerade in der Baubranche, Gastronomie, Messebranche, Eventbranche, Spedition und Fleischindustrie unterwegs ist, die der Zoll regelmäßig besucht. Aber das kann sich täglich ändern. …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 25. April, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Scheinselbständigkeit nach Betriebsprüfung

Scheinselbständigkeit nach Betriebsprüfung: Nach einer Betriebsprüfung wird in den letzten Jahren verstärkt Scheinselbständigkeit festgestellt, d.h. eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung formal selbständiger Mitarbeiter (freier Mitarbeiter, Freelancer, Aushilfen, Honorarkräfte u.a.). Grund dafür ist, dass die Betriebsprüfer sich neuerdings nicht nur die Lohnbuchhaltung genau anschauen, sondern auch die Finanzbuchhaltung, dort vor allem die „Fremdarbeiten“. Scheinselbständigkeit nach Betriebsprüfung Die genaue …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 11. April, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Mixed Teams, agile Softwareentwicklung und Compliance

Die Trends in der IT-Branche lauten agile Softwareentwicklung, am liebsten in sogenannten Mixed Teams, in denen externe und interne Mitarbeiter in einem Projekt zusammenarbeiten. Zusammen mit einem zunehmenden Sicherheitsbedürfnis der Auftraggeber (Stichwort Compliance – Beispiel SAP) beim Thema „Scheinselbständigkeit“ führt dies dazu, dass die Beauftragung und Vermittlung selbständiger IT-Berater komplizierter wird. Agile Softwareentwicklung Agile Softwareentwicklung …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 21. März, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , ,


Gründung einer GmbH: Geheimwaffe oder teure Mode?

Zur Zeit ist die Gründung einer GmbH als Geheimwaffe gegen Scheinselbständigkeit in Mode. Die Sehnsucht von Menschen nach einfachen Lösungen in einer komplexen Welt ist nicht zu stillen. Taugt die Gründung einer Ein-Mann-GmbH als Risikovorsorge gegen Scheinselbständigkeit? Die Argumente der Befürworter einer GmbH-Gründung Die Befürworter der Gründung einer GmbH argumentieren wie folgt: Eine juristische Person, …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 27. Februar, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , ,


Statistik zum Statusfeststellungsverfahren

Eine „amtliche“ Statistik zum Statusfeststellungsverfahren gibt es derzeit nur für den Zeitraum 2007 bis 2014. Für die Zeit vor 2007 liegen keine Daten vor. Der Grund dafür dürfte darin liegen, dass die Statistik offenbart, was viele Betroffene und Verbände ahnen: Die Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung Bund kommt im sog. freiwilligen Statusfeststellungsverfahren nämlich immer öfter zu …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 11. Februar, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , ,