freier Mitarbeiter

10 Tipps wie Sie Scheinselbstständigkeit vermeiden – für Auftraggeber

10 Tipps, wie Sie Scheinselbstständigkeit vermeiden – für Auftraggeber Scheinselbstständigkeit wird in unverdächtigen Branchen meist als kalkulierbares „Unternehmerrisiko“ abgehakt. Tatsächlich ist das Risiko, dass Scheinselbstständigkeit festgestellt wird, relativ gering, wenn man nicht gerade in der Baubranche, Gastronomie, Messebranche, Eventbranche, Spedition und Fleischindustrie unterwegs ist, die der Zoll regelmäßig besucht. Aber das kann sich täglich ändern. …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 25. April, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Scheinselbständigkeit nach Betriebsprüfung

Scheinselbständigkeit nach Betriebsprüfung: Nach einer Betriebsprüfung wird in den letzten Jahren verstärkt Scheinselbständigkeit festgestellt, d.h. eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung formal selbständiger Mitarbeiter (freier Mitarbeiter, Freelancer, Aushilfen, Honorarkräfte u.a.). Grund dafür ist, dass die Betriebsprüfer sich neuerdings nicht nur die Lohnbuchhaltung genau anschauen, sondern auch die Finanzbuchhaltung, dort vor allem die „Fremdarbeiten“. Scheinselbständigkeit nach Betriebsprüfung Die genaue …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 11. April, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Wenn der Rechtsanwalt als freier Mitarbeiter scheinselbständig ist

Wann ist ein freier Mitarbeiter, der in einer Anwaltskanzlei arbeitet, selbständig, wann gilt er als scheinselbständig? Auch in der Anwaltschaft gibt es nur formal selbständig beschäftigte Anwälte (freie Mitarbeiter), die in Wirklichkeit als abhängig Beschäftigte anzusehen sind. Ein zugelassener Rechtsanwalt kannn allerdings in der Kanzlei eines anderen Rechtsanwalts grundsätzlich sowohl als abhängig Beschäftigter als auch …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 25. Juli, 2011 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , ,


Kündigungsfrist freier Mitarbeiter

Freie Mitarbeit erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit, nicht nur unter Anwälten, sondern im IT-Bereich, in der Medienbranche und im Marketing. Häufiger werde ich in diesem Zusammenhang gefragt, wie lang die Kündigungsfrist freier Mitarbeiter denn sei. Diese Frage ist eigentlich leicht zu beantworten. Denn freie Mitarbeit vollzieht sich im Rahmen eines

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 26. September, 2007 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , ,


Freier Mitarbeiter und Beratervertrag: Verräterische E-Mails

Die E-Mails bringen es an den Tag, immer öfter. Auch in Arbeitsgerichtsprozessen. Deshalb konnte das Landesarbeitsgericht Köln “kurzen Prozess” machen und die Arbeitnehmereigenschaft (”Scheinselbständigkeit“) eines angeblich freien Beraters alleine auf der Grundlage entsprechender Korrespondenz annehmen. Verraten hatte die tatsächliche Durchführung des Vertragsverhältnisses eine Serie von E-Mails, in denen das angebliche Auftraggeber dem “Berater” dezidierte Anweisungen …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 13. August, 2007 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , ,