Rentenversicherung

Beginn der Versicherungspflicht (§ 7a Abs. 6 SGB IV)

In § 7a Abs. 6 SGB IV ist beim Statusfeststellungsverfahren eine „kleine Amnestie“ (Verschiebung des Beginns der Versicherungspflicht) für den Fall vorgesehen, dass der Beschäftigte einer Verschiebung zustimmt und eine der gesetzlichen Krankenversicherung und der gesetzlichen Rentenversicherung entsprechende Vorsorge für den Fall der Krankheit und Altersvorsorge nachweist. Gesetzestext zu § 7a Abs. 6 SGB IV …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 3. Februar, 2016 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Achtung – Kontenklärung – V0100 bzw. V100

Kontenklärung – V0100: Vorsicht vor der Kontenklärung mit dem Formular V0100 (früher: V100) bei Zeiten einer selbständigen Beschäftigung: Harmlos kommt das Schreiben der Deutschen Rentenversicherung (DRV) daher, überschrieben mit „Klärung ihres Versicherungskontos“, in dem die ungeklärten Zeiten aufgelistet sind und dem verschiedene Anlagen beigefügt sind. Dabei handelt es sich um den „Antrag auf Kontenklärung für …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 29. September, 2015 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , , , , , ,


Arbeitnehmerähnlicher Selbstständiger: Rentenversicherungspflicht im Nebenjob?

Nach § 2 Nr. 9 SGB VI ist rentenversicherungspflichtig, wer auf Dauer und im wesentlichen nur für einen Auftrageber tätig ist und keinen sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigt, sog. arbeitnehmerähnlicher Selbstständiger. Ob bei dem arbeitnehmerähnlichen Selbständigen die Hauptbeschäftigung bei der Frage, ob ein anderer Auftraggeber besteht, zu berücksichtigen ist, war noch nicht höchstrichterlich geklärt. Die Haltung der …

Weiterlesen >

Veröffentlicht am: 28. November, 2006 von Michael W. Felser
Stichwörter (Tags): , , , , , , , , , ,